Ein Raum ...

für Singles und Paare

Eine umfassende Beratung und Wissensvermittlung sind die Schwerpunkte meiner Arbeit. Diese basieren auf dem körperzentrierten Ansatz des Sexocorporels von Jean-Yves Desjardins. Ein wichtiger Grundgedanke des Sexocorporels ist, dass sich die Sexualität immer weiterentwickelt, sich verändert und lernbar ist. Denn wie alles im Leben, unterliegt auch unsere Sexualität dem Wandel. Wir müssen uns nicht mit einem „halbzufriedenen“ Zustand abfinden. Es ist enorm wichtig, dass wir unser Sexualleben genauso ernst nehmen und pflegen, wie andere Bereiche unseres Lebens, denn die Sexualität und körperliche Liebe ist ein Teil von uns. 

Wahrnehmungs- und Körperübungen
Wahrnehmungs- und Körperübungen

Der von Jean-Yves Desjardins (1931-2011) entwickelte therapeutisch-sexologische Ansatz folgt dem Modell sexueller Gesundheit, wie es von der WHO formuliert und seit über 40 Jahren erforscht wird. Meine Arbeitsweise richtet sich nach jener Lehre, die beispielsweise die sexuelle Identität aufgrund der Anatomie von Mann und Frau umfasst. Auch betrachte ich Themen wie körperliche Selbstsicherheit sowie Ideologien, Verhaltensmuster und Glaubensgrundsätze, mit denen wir aufgewachsen sind und die uns oftmals daran hindern, Sexualität unbeschwert und erfüllt leben zu können.

Gut zu wissen

  • Die Beratungsgespräche finden in einem vertrauensvollen Rahmen statt. Ich biete Einzel- wie auch Paarberatungen an. Verschwiegenheit ist selbstverständlich: Alles Besprochene wird absolut vertraulich behandelt und bleibt innerhalb der Praxisräume.
  • Die Beratung wird unterstützt durch Wahrnehmungs- und Körperübungen (immer angezogen).
  • Sexualität und sexuelle Fähigkeiten sind lernbar. Es spielt keine Rolle, ob man Single ist oder ob man sich in einer Paarbeziehung befindet.

Vorabklärung: max.15 Minuten kostenloses Telefongespräch